Termine

Die Gruppensitzungen der Regionalgruppe Niederrhein finden einmal monatlich statt.

Die Sitzungen sind öffentlich und Gäste ausdrücklich willkommen!


Freitag, 22. März 2019, 19.30 Uhr

attac Politkino - Fridays for future

Die Macht der Stromkonzerne

Die Energiewende und die anhaltend hohen Strompreise gehören zu den Themen, die in Deutschland am heftigsten diskutiert werden. Selten beleuchtet wird dabei allerdings, wie die Strukturen entstanden sind, auf deren Basis die Stromerzeuger jahrzehntelang ein profitables Geschäft betrieben haben und so zu einer der mächtigsten Branchen Deutschlands wurden, die die Energiepolitik stets nach ihren Interessen beeinflusst hat. Schon früh entstand in Deutschland ein Stromkartell.

Nach dem Film bietet sich die Gelegenheit zu einer Diskussion.

Ort: Dohlhof, Hauptstege 5a, 46485 Wesel-Fusternberg

Eintritt frei - Spenden sind gerne gesehen

 

 

Samstag, 23. März 2019

Sternmarsch der Dörfer im Rheinischen Revier

Der vorläufige Rodungsstopp im Hambacher Forst ist ein großer Erfolg! Diesen wollen wir nutzen, um weiter dafür zu kämpfen, dass Braunkohle im Boden bleibt. Um einen sich selbst beschleunigenden Klimawandel aufzuhalten, müssen alle Tagebaue gestoppt werden. Auch der Tagebau Garzweiler - dort sind zur Zeit noch fünf Dörfer von der Abbaggerung bedroht.

Deswegen sagen wir: Kohle stoppen heißt alle Dörfer bleiben! Lasst uns zusammen zeigen, dass die Zeit für RWE abgelaufen ist. Kommt zum Sternmarsch und stellt euch - gemeinsam mit den Menschen aus den Dörfern - dem Tagebau Garzweiler entgegen. Denn Bergbau und Klimawandel zerstören Lebensgrundlagen - hier und weltweit.

Weitere Infos hier!

Dienstag, 2. April 2019, 19.00 Uhr

Hambi bleibt! Und auch anderswo!

Die Klimabewegung nach dem Kohlekompromiss

Antje Grothus in Duisburg

Gespräch mit anschließende Diskussion

Antje Grothus ist aktiv im Braunkohlenwiderstand und in der Klimabewegung. Sie engagiert sich in der Bürgerinitiative Buirer für Buir. Sie war Mitglied der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung („Kohlekommission“) der deutschen Bundesregierung. Sie ist Koordinatorin Kohlepolitik NRW bei der Klima-Allianz Deutschland. Sie lebt im Kerpener Ortsteil Buir am Tagebau Hambach.

Ort: Grammatikoff, Dellplatz 16 A 47051 Duisburg

Veranstaltergemeinschaft: Klimabündnis Niederrhein, Attac Duisburg, BUND Duisburg, Duisburger Stiftung für Umwelt, Gesundheit und Soziales und Infostelle 3. Welt

Hier ist unser Flyer!

 

Samstag, 6. April - 7. April 2019

Attac-Frühjahrsratschlag 2019

Ort: Bürgerzentrum Alte Feuerwache in Köln

Weitere Infos hier!

 

Mittwoch, 10. April 2019, 19.30 Uhr

attac - Gruppentreffen

Themen: Wohnungsnot, Sozialticket, Klimakrise

 

Ort: K. Kubernus, Pastor Wolf Str. 12, 46487 Wesel

 

 

Samstag, 20. April 2019, 10.30 Uhr

Ostermarsch in Duisburg

Macht mit beim Ostermarsch Rhein/Ruhr2019!

Ostersamstag, 20. April 2019, 10.30h - 12.00h am Kuhtor Ecke Kuhlenwall

Auftaktkundgebung „Abrüsten statt aufrüsten!“ – jetzt!“

Begrüßung: Angelika Wagner (Geschäftsführerin DGB Niederrhein und Duisburg)

Reden: Axel Köhler-Schnura (Vorstand Coordination gegen BAYER-Gefahren) Marco Bülow (MdB, Mitglied im Umwelt-Ausschuss)

Musik: Allerwelt-Ensemble Duisburg, Leitung Annegret Keller anschließend kurzer Marsch zum Harry-Epstein-Platz 13:00 Uhr Harry-Epstein-Platz Kundgebung und Fahrt mit dem Zug zur Fortsetzung nach Düsseldorf



31. Juli bis 4. August 2019

Attac-Sommerakademie 2019

Motto: "Vom Leben auf Kosten anderer zum guten Leben für alle!"

Ort: Erich Kästner-Schule in Bochum

Weitere Infos hier!

 

Dienstags hin und wieder

Arbeitsgruppe "Finanzkrise"

Eines der Ziele, die Attac sich gesetzt hat, ist die ökonomische Alphabetisierung. Immer mehr Bereiche des öffentlichen Lebens werden für den Markt geöffnet, marktwirtschaftliche Prinzipien halten Einzug in Schulen und Universitäten, Stadtwerke, Nahverkehr, etc. Mit diesen Prozessen wächst die Notwendigkeit, sich ökonomische Grundkenntnisse anzueignen.

Ort: Da wir uns in privaten Räumen treffen, kann der Ort bei uns angefragt werden.

Termine werden auf den Gruppensitzungen festgelegt! Die Arbeitsgruppe ist offen für alle Menschen, die mehr über die ökonomischen Zusammenhänge der Krise wissen möchten. Gäste sind ausdrücklich willkommen!